Patienten-Führerschein

Was ist der Patienten-Führerschein?

Der Patienten-Führerschein bietet Dir vielfältige Informationen, Wissen und Tipps zum Umgang mit Deiner gesundheitlichen Einschränkung. Er kann Dich dabei unterstützen, Deine Beschwerden besser zu bewältigen und die nötige Gesundheitskompetenz und Alltagssicherheit zu enwickeln.

Deine Herausforderung: Leben mit gesundheitlichen Einschränkungen

Du musst mit einer bestimmten Erkrankung leben. Du bist vielleicht wütend, ängstlich oder traurig, weil Du gefühlt nur noch so wenig selbst bestimmen kannst. Alternativ verdrängst Du das Ganze komplett oder schottest Dich nach außen ab. 

Vielleicht bist Du schon länger in dieser Phase der Sorge und Unsicherheit. Oder Du hast jetzt plötzlich das Gefühl, dass Du mit Deiner Situation nicht mehr zurecht kommst. In jedem Fall fühlst Du dich von Deiner gesundheitlichen Einschränkung definiert und begrenzt.

Dein Weg aus der Krise: Mein Patienten-Führerschein

Das Konzept der Gesundheitskompetenz, verwandt mit dem Konzept Patienten-Empowerment, spielt eine zentrale Rolle, wenn es darum geht, Dir und Deinen Bezugspersonen strukturierte, lösungsorientierte Unterstützung anzubieten. Dieses wissenschaftliche Konzept konzentriert sich auf die individuelle und informationsorientierte Verarbeitung gesundheitlicher Einschränkungen.

Was bedeutet das konkret für Dich? Zunächst einmal geht es darum, wie Du relevante Gesundheitsinformationen finden, verstehen, bewerten und effektiv nutzen kannst. Es ist wichtig, dass Du lernst, Informationen kritisch zu hinterfragen und sie so anzuwenden, dass sie Deinem Wohlbefinden zugutekommen.

Außerdem sollst Du herausfinden, welche Ressourcen Du benötigst, um während des gesamten Behandlungsprozesses stark und selbstsicher zu bleiben. Das kann bedeuten, Zugang zu Fachwissen zu haben, aber auch, Unterstützungsnetzwerke zu nutzen, die Dir emotional und praktisch zur Seite stehen.

Ein weiterer Aspekt des Konzeptes ist, wie Du nachhaltig befähigt wirst, Deine Gesundheit aktiv zu fördern und präventiv zu stabilisieren. Es geht nicht nur darum, bestehende Krankheiten zu behandeln, sondern auch darum, präventive Maßnahmen zu ergreifen, um zukünftige Gesundheitsprobleme zu vermeiden.

Das übergeordnete Prinzip hinter all diesen Ansätzen ist Hilfe zur Selbsthilfe. Es geht darum, Dich so auszurüsten, dass Du eine aktive Rolle in Deiner Gesundheitsversorgung übernimmst und nicht nur passiv Behandlungen empfängst. Indem Du Deine Gesundheitskompetenz stärkst, erhältst Du die Werkzeuge, die Du brauchst, um informierte Entscheidungen über Deine Gesundheit zu treffen und so Deine Lebensqualität zu verbessern.

Alltagstaugliche Methoden für mehr Gesundheitsbewusstsein

Mein Patienten-Führerschein bietet Dir erprobte Module zur Verarbeitung Deiner Ängste und Sorgen. Dadurch wirst Du ermutigt, aktiv an der Bewältigung Deiner Probleme zu arbeiten und Deine Gesundheitskompetenz zu verbessern.

Der Führerschein umfasst verschiedene Aspekte, wie zum Beispiel das Verständnis Deiner mentalen Gesundheit und Resilienz, auf Dich zugeschnittene Bewältigungsstrategien oder auch Informationen zur Gesundheitskompetenz und -prävention. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Kommunikation zwischen Dir und dem medizinischen bzw. pflegenden Personal, damit Du gut in den Austausch gehen kannst. Auch Dein persönlicher Umgang mit Abschieden, seien es Beziehungen, die enden, oder Lebensentwürfe, die Du aufgeben musst, werden thematisiert.

Das bedeutet konkret für dich, dass du in die Lage versetzt wirst, deine Gesundheit besser zu verstehen und effektiv zu managen. Indem du ein tieferes Verständnis für die Bedingungen deiner eigenen Gesundheit entwickelst, kannst du deine Behandlungen besser steuern und auf deine Bedürfnisse abstimmen. Zudem wirst du befähigt, souverän mit deinen Herausforderungen und etwaigen Krisen umzugehen. Dies trägt dazu bei, dein Selbstbewusstsein und deine Selbstwirksamkeit zu stärken, was wiederum deine Lebensqualität signifikant verbessert. Durch diese gestärkte Kompetenz im Umgang mit deiner Gesundheit erlangst du mehr Kontrolle und fühlst dich weniger den Umständen ausgeliefert. Dies alles führt zu einer deutlichen Steigerung deines Wohlbefindens und deiner allgemeinen Lebenszufriedenheit.

Welche Module beinhaltet dieser Patienten-Führerschein?

Ein Patienten-Führerschein umfasst unterschiedliche Module, die auf Deinen spezifischen Bedarf zugeschnitten werden:

Wenn du selbst von einer chronischen Erkrankung betroffen bist und aktiv werden möchtest, um deine Situation zu verbessern, gibt es viele Möglichkeiten, wie du deine Gesundheit besser verstehen und managen kannst. Durch das Erlernen neuer Fähigkeiten und das Sammeln von Informationen kannst du souveräner mit deinen Herausforderungen umgehen und deine Lebensqualität deutlich steigern.

Falls du verantwortlich für jemanden mit gesundheitlichen Einschränkungen bist, wie beispielsweise als Elternteil eines kranken Kindes, Pflegepersonal, Therapeut oder ehrenamtlich Tätiger in Bereichen wie Seelsorge oder Sterbebegleitung, ist es entscheidend, dass du sowohl über fachliche als auch über emotionale Kompetenzen verfügst. Die richtige Weiterbildung kann dir helfen, effektiver zu unterstützen und dabei selbst psychisch gesund zu bleiben.

Wenn du in einer Selbsthilfegruppe, Patientenorganisation oder Interessensgemeinschaft engagiert bist und deinen Mitgliedern oder deinem Team passende Weiterbildungsmöglichkeiten bieten möchtest, ist es wichtig, auf spezifische Bedürfnisse einzugehen. Solche Programme können dazu beitragen, die Gesundheitskompetenz zu stärken und die Selbstwirksamkeit der Beteiligten zu fördern, was die Gruppendynamik und das gemeinsame Ziel, die Lebensqualität zu verbessern, unterstützt.

Basis-Modul:

Modul 1: Weißt Du Bescheid? Gesundheitskompetenz für Alle

In diesem Basis-Modul erhältst du eine fundierte Einführung in die grundlegenden Aspekte der individuellen Gesundheitskompetenz. In diesem ersten Modul lernst du, wie du effektiv mit deiner Diagnose umgehen und relevante Informationen sowie Wissen gezielt aneignen kannst. Du wirst befähigt, deine Gesundheit selbstständig zu managen und die gewonnenen Erkenntnisse in deinen persönlichen Alltag sowie in dein soziales Umfeld – einschließlich Familie und Freunde – zu integrieren. Dieses Modul ist darauf ausgelegt, dir die notwendigen Werkzeuge an die Hand zu geben, damit du eine aktive und informierte Rolle in der Pflege deiner eigenen Gesundheit übernehmen kannst.

Aufbau-Module:

Modul 2: Ganzheitlich stark – Ressourcenmanagement für Deine Gesundheit

In diesem Modul erhältst du Werkzeuge, um deine Lebenssituation aktiv und selbstbestimmt zu gestalten. Du lernst, deine vorhandenen Stärken und Ressourcen optimal zu nutzen und fehlende Kompetenzen zu identifizieren sowie neue Ressourcen zu beschaffen.

Modul 3: Bist Du parat? – Kommunikationstraining für Arzt-Patienten-Gespräche

Der persönliche Austausch mit deinen Versorgungsleistenden ist ein wichtiger Aspekt des Behandlungsprozesses. Dieses Modul zeigt dir, wie du auf Augenhöhe mit deinem medizinischen bzw. Pflege-Team kommunizieren, deine Bedenken und Fragen klären und Sicherheit in deiner Behandlung gewinnen kannst.

Modul 4: Stark in den Tag – Resilienztraining für Deinen Krisenmuskel

Deine gesundheitliche Einschränkung fordert eine hohe Krisentauglichkeit. In diesem Modul lernst du alltagstaugliche Werkzeuge kennen, um mit den emotionalen und psychosozialen Herausforderungen deiner Erkrankung oder Behandlung umzugehen und deine mentale Gesundheit zu stärken.

Modul 5: Übles Grübeln – Gedankenmanagement für Deine innere Stimme

Nicht alle Gedanken sind förderlich für dein Wohlbefinden. In diesem Modul beschäftigst du dich mit Strategien, um der inneren Grübelfalle zu entkommen und hilfreiche, positive Gedanken zu entwickeln.

Modul 6: Und jetzt? – Hilfestellungen für Deinen Umgang mit Abschieden

Abschiede sind ein natürlicher Teil des Lebens, oft verbunden mit starken Emotionen wie Trauer und Unsicherheit. Dieses Modul bietet individuelle Hilfestellungen und Bewältigungsstrategien, um Abschiede gesund zu verarbeiten und gestärkt daraus hervorzugehen.

Modul 7: Wie kommst Du runter? – Stress-Management für Deinen Alltag

Stress gehört zum Leben dazu, doch ist es wichtig, effektive Entspannungstechniken zu kennen und anzuwenden. In diesem Modul kannst du einen Überblick über erprobte Techniken gewinnen, sie ausprobieren und das passende Tool für deinen Alltag finden.

Dein persönliches Gesundheitsmanagement

Mit meinem Patienten-Führerschein erhältst Du einen Kompass für Deine persönliche Gesundheitskompetenz. Deshalb setzt dieser Führerschein auf eine umfassende Gesundheitsbildung, die Dir die notwendigen Informationen für zielgerichtete Entscheidungen zur Verfügung stellt.

Mein Konzept der Patientenedukation basiert auf einer vertrauensvollen Zusammenarbeit und einem offenen Dialog zwischen Dir und mir als erfahrener Fachkraft. Du wirst Dich in Deinen Anliegen sicher und gut aufgehoben fühlen. Der Patientenführerschein ist dabei nicht nur ein Zeugnis Deiner erworbenen Kenntnisse, sondern auch ein wichtiger Baustein für Dein Patientenempowerment.

Investiere in Deine Gesundheit und starte jetzt mit der Verbesserung Deiner Lebensqualität!

Gemeinsam lässt es sich besser lernen! Nutzt die Kraft Eures Teams und meldet Euch gemeinsam zu einem Workshop an.